Um den aktuellen Entwicklungsstand sowie ggf. den Förderbedarf eines Kindes einzuschätzen, wird eine umfassende Diagnostik durchgeführt. Daraufhin wird ein individueller Förderplan erstellt, der grundlegend für die methodische Gestaltung der Fördermaßnahme ist.

Die Kosten der heilpädagogischen Frühförderung werden vom zuständigen Sozialamt getragen.

Ergänzend zu einer heilpädagogischen Förderung können nach Bedarf zusätzliche Leistungen (z.B. Logopädie) über ein Rezept vom Kinderarzt/von der Kinderärztin verordnet werden.

Wenn Sie sich Sorgen um die Entwicklung Ihres Kindes machen oder sich eine diagnostische Einschätzung zur Entwicklung Ihres Kindes einholen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie auf dem Weg der Antragstellung.